Luciana Diniz gewinnt Global Champions League, Hamburg Diamonds in Führung
Auf dem Weg zum Sieg in Chantilly: Luciana Diniz und Winningmood Foto: LGCT/Stefano Grasso

Luciana Diniz gewinnt Global Champions League, Hamburg Diamonds in Führung

eingetragen in: Allgemein | 0

Die neuen Regeln machen es möglich: Luciana Diniz, die zu keinem Team gehört, siegt auf dem schon 18jährigen Winningmood (Darco x Cassini I) als Einzelreiterin nach Stechen in der ersten Wertungsrunde der Global Champions League von Chantilly.  Zweiter wird Scott Brash auf Hello Senator (Carambole x Indoctro) vor Paris Sellon auf Cassandra (Caressini L x Cardento) – alle drei mit Doppelnull. Gemessen ander Zeit wäre David Will auf Cento du Rouet (Chintan x Balou du Rouet) sogar Zweiter, aber ein Netzroller im Stechen lässt ihn auf Rang vier rutschen – mit immerhin noch 9.200 Euro Schmerzensgeld.

In der Mannschaftswertung setzen sich an diesem ersten Tag die Hamburg Diamonds John Whitaker (mit Cassinis Chaplin Sechster in der Einzelwertung) und Harrie Smolders (mit Emerald N.O.P. 13. in der Einzelwertung) an die Spitze vor Miami Glory mit Scott Brash und Paris Sellon. Und das ist kein Rechenfehler, denn für die Wertung werden Fehlerpunkte und Umlaufzeit jeweils addiert. David Will und Philip Houston (mit Loewenherz 16. der Einzelwertung) platzieren sich als Cascais Charms auf dem dritten Platz.

Die komplette Einzelwertung hier

Mannschaftswertung hier

Am Sonnabend geht es nach 13.45 Uhr in die zweite Runde.