Deutscher Doppelerfolg beim Preis der VDL Group in s’Hertogenbosch
Daniel Deusser und Cornet D'Damour holen sich im Stechen den Sieg Foto: Longines Masters

Deutscher Doppelerfolg beim Preis der VDL Group in s’Hertogenbosch

eingetragen in: Allgemein | 0

Der Parcours hatte es in sich beim Preis der VDL Group während der Dutch Masters in s’Hertogenbosch. Nur vier Starter schafften es fehlerfrei ins Stechen des 1,55 m-CSI5*-Springens. Als schnellster Doppelnuller siegte Daniel Deusser mit seinem Cornet D’Amour (Cornet Obolensky x Damiani) vor Philipp Weishaupt auf LB Convall. Auf Platz drei mit einem Fehler im Stechen ritt Harrie Smolders auf Emerald.

Für Philipp Weishaupt war es der zweite hochkarätige Erfolg des Tages. Bereits am Mittag hatte er ein CSI5*-Springen auf Belo Horizonte vor Maikel van der Vleuten auf Arera C gewonnen. Dritter wurde nach ebenfalls Doppelnull Christian Ahlmann auf Casuality Z.

Das komplette Ergebnis des Mittagsspringens hier

Das komplette Ergebnis des VDL Groep Prize hier