Belgier gewinnen Finale des Nations Cup in Barcelona
Aus der zweiten Liga direkt bis an die Spitze in Barcelona: Peter Weinberg und sein Team Belgien Foto: IJRC

Belgier gewinnen Finale des Nations Cup in Barcelona

eingetragen in: Allgemein | 0

Was für eine Erfolgsbilanz: Als Peter Weiberg Anfang 2017 neuer Nationaltrainer der Belgier wurde, sprang die Mannschaft in der zweiten Liga des FEI Nationenpreises. Nicht nur, dass sie seit Anfang dieser Saison wieder in der Europe Division 1 unterwegs sind, an diesem Wochenende krönten die Belgier ihren eigenen Erfolgsweg auch mit dem Gewinn des Nationenpreis-Finales in Barcelona.

Niels Bruynseels auf Gancia de Muze, Pieter Devos auf Claire Z, Jos Verlooy auf Caracas und Nicola Philippaerts auf Harley v. Bisschop holten sich die 417.000 Euro Preisgeld und verwiesen mit insgesamt 12 Fehlerpunkten die französische Konkurrenz auf den zweiten Platz: Kevin Staut auf For Joy van’t Zorgvliet, Cedric Angot auf Saxo de la Cour, Mathieu Billot auf Quel Filou und Olivier Robert auf Eros sammelten einen Fehler mehr in ihren vier Runden ein.

Auch Irland, die nach dem ersten Tag noch führenden Italiener und die Niederlande sammelten 16 Fehlerpunkte. Aber wegen der schlechteren Zeit mussten sie sich hinter Frankreich einreihen. Erst auf dem siebten Rang landeten mit 20 Fehlerpunkten die Österreicher, die nach der ersten Runde am Freitag noch mit den Italienern gemeinsam die Rangierung angeführt hatten.

Das komplette Ergebnis hier