Cameron Hanley gewinnt GP in Valkenswaard mit Hoffnungsträgerin Shuttle
Die Erfolgskurve geht weiter nach oben: Cameron Hanley und Shuttle Foto: Cameron Hanley

Cameron Hanley gewinnt GP in Valkenswaard mit Hoffnungsträgerin Shuttle

eingetragen in: Allgemein | 0

Vor einem Jahr, mit sieben Jahren, wurde sie als Riesentalent von Cameron Hanley entdeckt und in seinen Stall geholt. Jetzt hat der Ire mit seinem Lieblings-Nachwuchspferd während des unaufhaltsamen Weges nach oben den CSI2*-Grand Prix in Valkenswaard gewonnen: Als Zweiter ritt er mit Shuttle (Stakkato x La Zarras) aus der Zucht des Stalls Bokhorst von Familie Wulf in den Parcours, blieb als Erster null – und behauptete auch im Stechen die Pool-Position mit deutlichem Vorsprung vor Laura Kraut auf Berdenn de Kergane (Quaprice Boimargot Quincy x Flipper d’Elle) und Albert Zoer auf Florian (Zirocco Blue x Cardento).

Bester Deutscher in der Prüfung war David Will. Auf Forest Gump (Forsyth x Feuerwerk) hatte er am Vortag die Qualifikation zum Grand Prix (inklusive Weltranglisten-Punkten) gewonnen. Für den GP sattelte er Lucinde de Reve (Malito de Reve x Conan) aus dem Besitz des russischen FN-Präsidenten Sergey Maslov, rutschte aber trotz einer schnellen Runde aus dem Stechen und der Platzierung, weil unterwegs eine Stange quer kam.

Das komplette Ergebnis hier