Harrie Smolders siegt in Wiesbaden, Jörne Sprehe beste Deutsche
Sieger im Stechen von Wiesbaden: Harrie Smolders auf Zinus Foto: Longines Pfingst Turnier

Harrie Smolders siegt in Wiesbaden, Jörne Sprehe beste Deutsche

eingetragen in: Allgemein | 0

Die aktuelle Nummer 9 der Weltrangliste gewinnt den Preis des Hessischen Ministerpräsidenten beim Longines Pfingstturnier in Wiesbaden: Harrie Smolders und Zinius siegen im Stechen in der Qualifikation zum Großen Preis von Wiesbaden. Insgesamt 11 Paare blieben im Umlauf fehlerfrei, im Stechen legte der Niederländer als dritter Starter die Doppelnull vor und verteidigte seine Führung bis zum Schluss! Auf Platz zwei kam der Japaner Hikari Yoshizawa auf Conrato.

Die deutsche Phalanx reihte sich etwas weiter hinten ein:

Beste schwarzrotgoldene Reiterin war Jörne Sprehe auf Bankimoon als Sechste vor Marcel Marschall auf Calandra, Anna Maria Kuhlmann auf Sire du Veret, Janne Friederike Meyer-Zimmermann auf Bali, Ulrich Kirchhoff (wenn auch unter ukrainischer Flagge startend) auf Al Pacino, Marco Kutscher auf Casallvano und, mit einem Umlauf-Zeitfehler als Zuschauer des Stechens, Holger Wulschner auf Casirus.

Das komplette Ergebnis hier