Laura Klaphake gut, aber New York Empire gewinnen erste GCL-Runde in Stockholm
Sieger des ersten Tages, zum vierten Mal: New York Empire Daniel Bluman und Scott Brash Foto: Stefano Grasso/GCL

Laura Klaphake gut, aber New York Empire gewinnen erste GCL-Runde in Stockholm

eingetragen in: Allgemein | 0

Laura Klaphake war gut in der ersten Runde der Global Champions League in Stockholm, die beste Deutsche. Auf ihrem neuen Erfolgspartner Bantou Balou, dem zehnjährigen Wallach von Balou du Rouet x Joker, legte sie eine saubere, schnelle Nullrunde hin und sicherte sich Rang zehn.

Ihrem Team St Tropez Pirates nutzte das nur bedingt etwas. Denn Team-Inhaberin Athina Onassis sammelte mit MHS Going Global (Quidam Junior x Cavalier Royale) zehn Fehlerpunkte ein, so dass in der Teamwertung nach dem ersten Tag Rang 11 blieb.

Gewonnen haben die erprobten Erste-Runde-Sieger der vergangenen Turniere, die New York Empire, diesmal in Gestalt von Scott Brash auf Hello M’Lady (Indoctro x Baloubet du Rouet) und Daniel Bluman auf Conconcreto Sancha LS (Chin Chin x Polydor) vor den London Knights Emily Moffitt auf Winning Good und Ben Maher auf Concona.

Die in der Gesamtwertung führenden Shanghai Swans, diesmal ohne Daniel Deusser, der Nationenpreis für Deutschland in Sopot reitet, schoben sich vor der zweiten, entscheidenden Runde am Samstagnachmittag, auf Rang drei: Peder Fredricson mit H&M Christian K sowie Pius Schwizer mit Cortney Cox gingen mit nur vier Fehlerpunkte in Wartestellung.

Das komplette Ergebnis hier

Die komplette Teamwertung des ersten Tages hier