Finja Bormann Zweite im Preis des Gestüts Sterrehof
Erfolgsweg geht auch in Arnheim weiter: Finja Bormann und A Crazy Son Of Lavina Foto: Frieler/Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport

Finja Bormann Zweite im Preis des Gestüts Sterrehof

eingetragen in: Allgemein | 0

Es läuft für Finja Bormann: Frisch in den Bundeskader berufen, zum Auftakt des Outdoor Gelderland schon weit vorne dabei – und am Freitag springt sie mit ihrem Erfolgspartner A Crazy Son Of Lavina (Azzuro Classico x Lavall) auf Rang zwei im Preis des Gestüts Sterrehof in Arnheim. Knapp hinter Eiken Sato auf Saphyr des Lacs (Mr Blue x First Bride).

Einer war im Stechen noch schneller: Felix Haßmann auf SIG Chaccinus (Chacco-Blue x Acord). Aber dem Tempo fielen zwei Stangen zum Opfer, so dass es für ihn am Ende Rang 13 wurde.

Das komplette Ergebnis hier