Beim CHIO Aachen starten die Besten für Deutschland im Nationenpreis
Beim CHIO Aachen zum ersten Mal wieder für Deutschland am Start: Christian Ahlmann Foto: spring-reiter.de

Beim CHIO Aachen starten die Besten für Deutschland im Nationenpreis

eingetragen in: Allgemein | 0

Seit heute Morgen steht es fest, Bundestrainer Otto Becker kann für den Nationenpreis beim CHIO Aachen sein Traumteam aufstellen: Weltmeisterin Simone Blum, die beiden Rückkehrer Christian Ahlmann und Daniel Deusser, der Weltranglistenzehnte Marcus Ehning und Nachwuchs-Topreiter Maurice Tebbel werden für Deutschland an den Start gehen. Mehr schwarzrotgoldene Klasse geht nicht!

Insgesamt 66 Teilnehmer aus 18 Nationen haben für den CHIO im Springen gemeldet. 20 der Weltranglisten Top Ten sind dabei – und zwei davon sind besonders motiviert: Der Ägypter Sameh El Dahan und der Schwede Henrik von Eckermann haben beide die Chance, im Rolex Grand Prix am Sonntag zusätzliche Prämien beim Rolex Grand Slam zu holen. Einer der härtesten Konkurrenten wird die Welt-Nummer 1 Steve Guerdat sein, dem in seiner Sieges-Sammlung dieser Sieg noch fehlt.

Turnierdirektor Frank Kempermann verkündete nicht ohne Stolz, dass insgesamt 2,8 Millionen Preisgeld in Aachen winken. Fast 100 Stunden Sport locken in die Soers, davon alleine rund 30 Stunden Springen.