Kukuk und Ehning im Stechen um Valkenswaard Grand Prix
Erst seit dem Frühjahr zusammen: Christian Kukuk und Quintino Foto: GCL/Stefano Grasso

Kukuk und Ehning im Stechen um Valkenswaard Grand Prix

eingetragen in: Allgemein | 0

30 traten an zum Kampf um den Grand Prix bei der Longines Global Champions Tour in Valkenswaard, sechs beendeten das Rennen vorzeitig, acht kamen fehlerfrei ins Stechen – und Maikel van der Vleuten holte sich mit Dana Blue (Mr Blue x Hemmingway) den Hauptgewinn: 99.000 Euro für fehlerfreie 36,80 Sekunden im Stechen.

Aber auch zwei deutsche Starter mischten da vorne mit. Marcus Ehning brauchte mit Cornado NRW (Cornet Obolensky x Acobat) 38,56 Sekunden für die Schlussrunde, was Rang fünf bedeutete – unmittelbar gefolgt von Christian Kukuk auf Quintino (Quinton x Cracker Jack). Erst im Frühjahr hat der Bereiter aus dem Stall Ludger Beerbaum den zehnjährigen Holsteiner aus der Zucht von Peter Nagel-Tornau (Wangels) von Torben Köhlbrandt übernommen, der den Braunen bis auf 4*-Niveau ausbildete.

Für Marcus Ehning war es der zweite fünfte Platz des Tages: Mit A La Carte NRW (Abke x Lux) hatte er am Nachmittag schon diese Rangierung in der zweiten Runde der Global Champions League erreicht. Dort gewann Julien Epaillard auf Virtuose Champeix (Rubins des Bruyeres x Avec Espoir) vor Nayel Nassar auf Lucifer (Lord Pezi x Grandeur).

Die Teamwertung der Global Champions League an diesem Valkenswaard-Wochenende holte sich New York Empire durch Georgina Bloomberg auf Quibelle und Daniel Bluman auf Ladriano Z vor St Tropez Pirates mit Edwina Tops-Alexander auf Casquell und Pieter Devos auf Espoir.

Das komplette Grand Prix Ergebnis hier

Global Champions League von Valkenswaard hier