Parcoursanforderungen nach der LPO

Mindestzahl und Abmessungen der Hindernisse in den verschiedenen Klassen

Springreiter-Wettbewerb (Wettbewerb nach der WBO für angehende Nachwuchsspringreiter)

Sprunghöhe: max. 0,85 m

Nach Weisung der Richter werden in Gruppen bis zu 4 Reitern in Anlehnung an die Anforderungen der Klasse E Hindernisfolgen und oder Parcoursausschnitte, verbunden mit einfachen, die Einwirkung überprüfenden Aufgaben, geritten.

Bewertung: Beurteilt werden der leichte Sitz (Balance, geschmeidiges Vorneigen des Oberkörpers aus der Hüfte heraus), die Einwirkung (Kontrolle über das Pferd, Pony), die harmonische Bewältigung der gestellten Aufgaben (Einhalten von Gangart und Tempo, Anreiten der Hindernisse) und der Gesamteindruck während des Wettbewerbs.


E-Springen

Sprunghöhe: 0,85 m

Mindestanzahl der Hindernisse: in der Halle= 6, im Freien= 7

Maximale Anzahl an Kombinationen: 1 zweifache Kombination


A*-Springen

Sprunghöhe: 0,95 m

Mindestanzahl der Hindernisse: in der Halle= 6, im Freien= 7

Maximale Anzahl an Kombinationen: 2 zweifache Kombinationen

A**-Springen

Sprunghöhe: 1,05 m

Mindestanzahl der Hindernisse: in der Halle= 6, im Freien= 7

Maximale Anzahl an Kombinationen: 2 zweifache Kombinationen

Wassergrabenweite: 2,50 m


L-Springen

Sprunghöhe: 1,15 m

Mindestanzahl der Hindernisse: in der Halle= 7, im Freien= 8

Maximale Anzahl an Kombinationen: 2 zweifache und 1 dreifache Kombination

Wassergrabenweite: 3,00 m


M*-Springen

Sprunghöhe: 1,25 m

Mindestanzahl der Hindernisse: in der Halle= 8, im Freien= 9

Maximale Anzahl an Kombinationen: 2 zweifache und 1 dreifache Kombination

Wassergrabenweite: 3,50 m

M**-Springen

Sprunghöhe: 1,35 m

Mindestanzahl der Hindernisse: in der Halle= 9, im Freien= 10

Maximale Anzahl an Kombinationen: frei

Wassergrabenweite: 4 m


S*-Springen

Sprunghöhe: 1,40 m

Mindestanzahl der Hindernisse: in der Halle= 9, im Freien= 10

Maximale Anzahl an Kombinationen: frei

Wassergrabenweite: 4,10 m

S**-Springen

Sprunghöhe: 1,45 m

Mindestanzahl der Hindernisse: in der Halle= 9, im Freien= 10

Maximale Anzahl an Kombinationen: frei

Wassergrabenweite: 4,30 m

S***-Springen

Sprunghöhe: 1,50 m

Mindestanzahl der Hindernisse: in der Halle= 10, im Freien= 11

Maximale Anzahl an Kombinationen: frei

Wassergrabenweite: 4,50 m

S****-Springen

Sprunghöhe: 1,55 m

Mindestanzahl der Hindernisse: in der Halle= 10, im Freien= 11

Maximale Anzahl an Kombinationen: frei

Wassergrabenweite: 4,50 m


Parcours-Aufbau

Je Parcours müssen 25 Prozent der Sprünge, wenigstens ein Steilsprung und ein Oxer, die erforderlichen Maße der entsprechenden Klasse aufweisen.

Die Gesamtlänge eines Parcours in Metern darf die Anzahl der Sprünge multipliziert mit 60 auf keinen Fall überschreiten.

Abweichungen in der Höhe von bis zu +/-5 cm und -10 cm/+20 cm in der Weite sind erlaubt.

Starten Ponys und Pferde in einer Prüfung der Klassen E-L können die Kombinationen angepasst werden: -40 cm bei Kombinationen mit einem Galoppsprung und -60 cm bei Kombinationen mit zwei Galoppsprüngen.

Ab S***-Springen mit Stechen bzw. Siegerrunde im Freien muss ein offener Wassergraben aufgebaut sein.

Tempo und Zeit im Parcours

So lange es in der Ausschreibung nicht anders geregelt ist, beträgt das vorgeschriebene Tempo in der Halle 300 m/Min. und im Freien
350 m/Min.