Andre Thieme bester Deutscher im Rolex Grand Prix
Um diesen Silber-Pokal ging es: Sieger Sameh El Dahan auf Suma's Zorro Foto: Spruce Meadows

Andre Thieme bester Deutscher im Rolex Grand Prix

posted in: Allgemein | 0

Es fing alles so vielversprechend an für die deutschen Reiter in Spruce Meadows. Aber mit der Entscheidung beim Höhepunkt des Wochenendes, dem Rolex Grand Prix über 1,70 m, hatten sie dann nicht wirklich etwas zu tun. Als bester Deutscher landete Andre Thieme mit dem zehnjährigen Holsteiner Aretino (Artani x Caretino), den er vor einem Jahr von Torben Köhlbrandt übernommen hat, nach einer tollen fehlerfreien ersten Runde und neun Fehlern in Runde zwei auf dem zehnten Rang. 21. wurde Titelverteidiger Philipp Weishaupt mit LB Convall, der nach 8 Fehlerpunkten in Runde eins den Tag beenden konnte. Marcus Ehning drehte mit Cornado NRW im ersten Umlauf ebenso vorzeitig ab wie Holger Wulschner mit BSC Skipper.

Strahlender Sieger im Rolex Grand Prix wurde ein studierter Mediziner aus Ägypten, der seit 2011 in Irland reitet und trainiert: Sameh El Dahan feierte im Stechen mit der Darco-Enkelin Suma’s Zorro (Douglas x Horos XX) seinen Sieg mit fast einer Dreiviertel Sekunde Vorsprung vor Maikel van der Vleuten auf Verdi (Quidam de Revel x Landgraf).