Sires of the World: Christian Ahlmann gewinnt Heimspiel
Heimsieg für Christian Ahlmann mit Take a Chance on me Z in Zangersheide Foto: Zangersheide

Sires of the World: Christian Ahlmann gewinnt Heimspiel

posted in: Allgemein | 0

Das Finale der Sires of the World bei der Weltmeisterschaft der jungen Pferde in Zangersheide wurde für Christian Ahlmann zum erfolgreichen Heimspiel: Mit dem neunjährigen Hengst Take a Chance on me Z (Taloubet Z x Aldatus Z) holte er sich im Stechen den Sieg im 1,50 m-Springen in 38,45 Sekunden vor Olivier Philippaerts auf dem nächsten Zangersheider Hengst Cigaret JVHZ (Clinton x Kannan).

Auf Platz vier landete – noch einmal Christian Ahlmann. Diesmal mit dem 15jährigen DSP-Hengst Colorit (Coriano x Capitol). Den siebten Platz sicherte sich – nein, nicht Christian Ahlmann, sondern Hendrik Sosath auf dem zehnjährigen hauseigenen Oldenburger Casino Berlin (Berlin x Landor S).

Und sie blieben nicht die einzigen deutschen Reiter in der Platzierung: Justine Tebbel holte sich mit dem Hannoveraner Light Star (Light On x Lafontaine) Rang elf und mit dem Westfalen Lycon (Light On x Contender) Rang 16. Marco Kutscher wurde mit dem westfälischen Chin Quin-Nachkommen Charco 13., Mario Stevens mit dem Holsteiner Caretino-Sohn Credo 15..

Das komplette Ergebnis hier