Nach eintägiger Unwetter-Pause: Kent Farrington siegt in Tryon
Ein Tag Turierpause wegen Unwetter - dann klart der Himmel über Tryon wieder auf Foto: Tryon International Equestrian Center

Nach eintägiger Unwetter-Pause: Kent Farrington siegt in Tryon

posted in: Allgemein | 0

Wegen des „rauen Wetters“, wie es die sturmerprobten Veranstalter euphemistisch nannten, mussten in Tryon am Donnerstag alle Springen der Herbst-Tour abgesetzt werden. Aber am Freitag ging es dann mit neu geordnetem Programm weiter. Kent Farrington, der bis zu seiner Verletzung monatelang die Weltrangliste angeführt hatte, aber bei den Weltreiterspielen in Tryon noch nicht wieder dabei sein konnte, zeigte seine gewohnte Klasse. Er siegte im 1,50 n-Eröffnungsspringen mit dem 11jährigen KWPN-Wallach Creedance (Lord Z x Notaris) und mehr als zwei Sekunden Vorsprung im Stechen.

Auf Platz zwei sprang Vanessa Mannix mit Catinka vor Spencer Brittan auf Uncle Blue – beide ebenfalls mit Doppelnull. Marilyn Little musste mit Clearwater ebenso wie Todd Minikus auf Amex Z einen Springfehler in der Siegerrunde hinnehmen.

Das komplette Ergebnis hier