Daniel Deusser bester Deutscher beim Weltcup-Springen in Verona
Da freuen sich nicht nur Daniel Deusser und Tobago Z: Glückwünsche vom Chef Stephan Conter Foto: Stephex Stables

Daniel Deusser bester Deutscher beim Weltcup-Springen in Verona

posted in: Allgemein | 0

Es dauerte trotz der Spitzenbesetzung bis zum achten Starter, bis zu Niels Bruynseels mit Delux van T&L, ehe es die erste Nullrunde im Franco Tucci Preis beim Weltcup-Springen in Verona gab. Im Stechen um viel Preisgeld und die Longines Ranking-Punkte nahm der Belgier dann allerdings eine Stange mit und wurde am Ende Neunter.

Bester Deutscher in diesem 1,50/1,55 m-Springen war einmal mehr Daniel Deusser, der diesmal Tobago Z (Tangelo vd Zuuthoeve x Mr Blue) gesattelt hatte. Doppelnull und weniger als eine Sekunde Abstand auf den Sieger Leopold van Asten mit Beauty (For Pleasure x Contender) bedeuteten Rang vier.

Simone Blum trat mit Ihrer erst achtjährigen DSP-Nachwuchshoffnung Cool Hill (Corlensky G x Al Cantino) an, legte eine blitzsaubere Runde hin – und dann fiel eine Stange am letzten Sprung. Ludger Beerbaums Cool Feeling (Cornado NRW x Lancer) bekam in der Zweifachen irgendwie die Hufe nicht hoch, was zu acht Fehlerpunkten führte. Bei Marcus Ehning und Firth of Lorne endete der Auftritt sogar mit einem vorzeitigen Durchparieren.

Das komplette Ergebnis hier