Philipp Weishaupt Neunter im Weltcup-Springen von Abu Dhabi
Die Schleifen sind angerichtet, die Siegerehrung kann losgehen in den Emiraten Foto: Abu Dhabi Equestrian Club

Philipp Weishaupt Neunter im Weltcup-Springen von Abu Dhabi

posted in: Allgemein | 0

Die Qualifikation für den Grand Prix von Abu Dhabi war noch seine Beute gewesen, und er war mit Belo Horizonte (Baloubet du Rouet x Cayenne) auch der Umlauf-Schnellste in dem Weltcup-Springen selbst. Aber eine Stange kam dazwischen und sorgte dafür, dass Philipp Weishaupt am Ende Siebter wurde. 2.866 Euro gab es dafür als „Trostpflaster“.

Sieger nach Stechen wurde der Lette Kristaps Neretnieks auf der Cornet Obolensky-Tochter Moon Ray vor dem Ägypter Abdel Said auf Venise du Reverdy und dem Lokalmatador Abdullah Humaid Al Muhairi auf Cha Cha Cha (v. Chacco-Blue), die einst Kent Farrington in den großen Sport gebracht hatte. Auf Platz sieben war noch ein Mitglied des Stalls Ludger Beerbaum mit einem Pferd, mit dem auch Philipp Weishaupt schon große Erfolge gefeiert hat: Kamal Abdullah Bahamdan auf Asathir.

Als 16. aus den Platzierungen gerutscht war Jörg Naeve mit HH Fleur, obwohl sie auch nur einen Springfehler im Umlauf hinnehmen mussten.

Das komplette Ergebnis hier