Der Parcours-Bauer CARO meldet Insolvenz an
CHIO Aachen: postponed to a later date in the year Photo: spring-reiter.de

Der Parcours-Bauer CARO meldet Insolvenz an

posted in: Allgemein | 0

Die Hindernisse mit dem dezenten Namensschild CARO stehen auf fast allen größeren Reitturnieren dieser Welt – von Olympischen Spielen bis zu Weltreiterspielen, von den Asia Games bis zu den Touren in Oliva Nova. Und trotzdem hat das Unternehmen aus dem westfälischen Bünde jetzt beim Amtsgericht Bielefeld Insolvenz angemeldet.

Der vorläufige Insolvenzverwalter Frank Schorisch hat schon klargestellt, dass sein Ziel der Erhalt des Unternehmens sei. Der Betrieb laufe erst einmal weiter, das eigentliche Insolvenzverfahren werde am 1. April beginnen. Der Lohn für die zehn Mitarbeiter sei bis dahin gesichert.

Gegründet wurde CARO im Jahr 1980 von Deutschlands bekanntestem und erfolgreichstem internationalen Parcours-Chef Frank Rothenberger – daher das RO im Firmennamen – und dessen Adoptivvater Giancarlo Cardinali – daher das CA. Inzwischen vertreten Malte Eikmeier und Jörg Niesing als Geschäftsführer das westfälische Unternehmen. Über die Gründe der Insolvenz gibt es von dort bisher keine Informationen.