Deutsche starten in Abu Dhabi zu ihrem ersten Nationenpreis
Schon im Januar erfolgreich im arabischen Raum unterwegs: Philipp Weishaupt gewann da auch in Abu Dhabi Foto: Al Shiraa Horse Show

Deutsche starten in Abu Dhabi zu ihrem ersten Nationenpreis

posted in: Allgemein | 1

Morgen wird es ernst, dann steht als erste große Prüfung der Longines Grand Prix Qualifier auf dem Programm beim CSIO5* in Abu Dhabi. Und zum ersten Mal in dieser Saison startet am Samstag dort auch eine deutsche Mannschaft im Nationenpreis. Bundestrainer Otto Becker hat für das Turnier in Vereinigten Arabischen Emiraten fünf Reiter nominiert: Jörg Naeve und Lebenspartnerin Miriam Schneider, Philipp Weishaupt, Mario Stevens und Sven Schlüsselburg. Wer dann endgültig im Team startet, muss er am Freitag vor dem Nationenpreis entscheiden. So oder so: Für den Baden-Württemberger Schlüsselburg geht schon jetzt „ein Traum in Erfüllung. Auch noch mit unserem selbst gezogenen Bud Spencer an den Start gehen zu dürfen, ist etwas ganz besonderes.“

Außer auf die regionalen Nationen Saudi Arabien, Kuwait, Vereinigte Arabische Emirate, Syrien und Ägypten werden die schwarzrotgoldenen Reiter auch auf die Konkurrenz aus Irland treffen. Für die Wertung im Gesamt-Wettbewerb zählt Abu Dhabi bei den Deutschen nicht. Für die Qualifikation für das Nationenpreis-Finale in Barcelona  (3. – 6. Oktober) wird es entscheidend sein, wie sie in der Europe Division 1 bei den Turnieren in La Baule (16. – 19. Mai), Sopot (13. – 16. Juni), Geesteren (20. – 23. Juni) und Hickstead (25. – 28. Juli) abschneiden.

One Response

  1. […] Quelle: spring-reiter.de […]