Auftakt in die Turniersaison 2018 mit dem K+K Cup Münster
Vor K+K Cup: Niklas Droste (ESCON), Oliver Schulze Brüning (Reiterverb. Münster), Berthold Steghaus ( LVM), Maurice Tebbel, Heinz Gressel (LVM), Kaspar Funke (ESCON) Foto: S. Sendlak/wave.inc.

Auftakt in die Turniersaison 2018 mit dem K+K Cup Münster

eingetragen in: Allgemein | 0

Mit einem fulminanten Fest des Pferdesports eröffnet der K+K Cup das Jahr 2018 in der Halle Münsterland. Vom 10. – 14. Januar ist Münster der Anziehungspunkt schlechthin für Fans von Pferd und Sport. Vielfalt, Spitzensport, Zucht, Show und die großartige „Bauernolympiade“ sind Kernbestandteile des traditionsreichsten deutschen Hallenturnieres.

Nach Vorbild der Übertragung der 1. Basketball-Bundesliga, der 3. Fußball Bundesliga und der Deutschen Eishockey Bundesliga überträgt die Telekom Deutschland GmbH in Kooperation mit Entertain TV erstmalig in diesem Jahr diverse Reitsportveranstaltungen aus Deutschland, den Niederlanden und der Schweiz. Die Premiere der neuen Medienpartnerschaft feiert der K+K Cup in der Halle Münsterland Anfang Januar. Live übertragen auf Entertain TV wird die große Tour im Springen – die beiden Qualifikationsprüfungen ausgetragen als DERBY Pferdefutter Preis und Preis der Sparkassen Westfalen-Lippe und der Große K+K Preis von Münster. Die Sendungen werden nicht nur fachkundig kommentiert, sondern auch mit Interviews vom Abreiteplatz mit Sportlerpersönlichkeiten umrahmt. Beim Angebot Entertain der Telekom kommt das Fernsehen über den Internetanschluss ins Wohnzimmer, zugleich ist das Geschehen live via Handy, Tablet und Notebook verfolgbar.

In bewährter Tradition bestimmt der Westfalentag am Mittwoch den Auftakt des ereignisreichen Wochenendes. Einzel- und Mannschaftswettbewerbe in Dressur und Springen stehen im Mittelpunkt und sind die Bühne für die Nachwuchstalente und Routiniers der Region – gar geht es für die Kreisverbände um die Körung der Westfälischen Meister. Ein weiteres Highlight des Turnieres wartet bereits am Abend, bei dem Züchter- und Sportlerherzen berührt werden: die DERBY Hengstgala 2018 mit der Crème de la Crème – unter anderem mit Körungssiegern sowie Bundeschampionats- und Weltmeisterschaftsteilnehmern. Vor großer Bühne präsentieren renommierte Hengststationen aus dem In- und Ausland vielversprechende Talente und Vererber aus spring- und dressurbetonter Linie. Begleitet wird die Hengstschau in der Halle Münsterland 2018 von spannenden Schaubildern. Der Anlass – die DERBY Spezialfutter GmbH feiert 50-jähriges Jubiläum und präsentiert am Mittwochabend eine eigene Show.

Springsportlich bietet der Freitag ein erstes Glanzlicht – im Rahmen des DERBY Pferdefutter Preis steht die erste Qualifikation zum Großen K+K Preis von Münster an (Übertragung auf Entertain TV: Freitag, 12.01.2018 ab 19.00 Uhr).

Am Samstag geht es in die „Jagd um Punkte“ und zwar mit einer Kostümwertung. Hier gilt es nicht nur sportliche Leistungen, sondern auch kreative und fantasievolle Ideen umzusetzen. Präsentiert von Wecker Druckluft wurde dieser Wettbewerb vor zwei Jahren erstmalig ausgetragen und fand große Begeisterung. Auch in diesem Jahr dürfen sich die Zuschauer auf tolle Kostüme und spannende Runden freuen.

Springsportlich werden mit dem Championat von Münster am Samstag (Übertragung auf Entertain TV: Samstag, 13.01.2018 ab 14.15 Uhr) und dem Großen K+K Preis am Sonntag (Übertragung auf Entertain TV: Sonntag, 14.01.2018 ab 14.20 Uhr) Meilensteine gesetzt. Beide Prüfung erfahren im diesem Jahr eine deutliche Aufwertung: der japanische Automobilhersteller MITSUBISHI MOTORS teilt die Leidenschaft zum Reitsport und fördert seit Jahren das Angebot an Springprüfungen nationaler und internationaler Turniere. Ein großes Kompliment richtet MITSUBISHI MOTORS an das Traditionsturnier in Münster, denn sowohl für das Championat von Münster als auch den Großen K+K Preis stellt er Siegerfahrzeuge. Beide Prüfungen zählen auch für die MITSUBISHI MOTORS Masters League, das heißt also, es geht um die letzten „Tickets“ für das Finale der Serie in Dortmund im März 2018. Immense Bedeutung entfaltet die Nachwuchsförderung beim K+K Cup. Für die Springreiter-Generation U25 geht es in Münster um den AGRAVIS-Zukunftspreis, der nach dem Finale in Oldenburg beim AGRAVIS-Cup in eine neue Saison startet.

Springsport pur lockt mit feiner Besetzung: Katrin Eckermann, die als erste Frau überhaupt den Großen K+K Preis gewinnen konnte, ist in der Halle Münsterland dabei, Lokalmatador Toni Haßmann (Lienen) greift an und ebenso Nachwuchsstar Gerrit Nieberg aus Münster, der nicht nur Gewinner des AGRAVIS-Zukunftspreises ist, sondern zum Jahresabschluss noch den Großen Preis von Frankfurt für sich entscheiden konnte. Der mehrfache Olympiasieger in der Vielseitigkeit, Michael Jung, wird dem Teilnehmerfeld beim K+K Cup ordentlich einheizen, und mit Maurice Tebbel (Emsbüren) ist ein Reiter des deutschen Olympiakaders mit von der Partie.