Neuer Mitsubishi für Maurice Tebbel beim Großen K+K-Preis von Münster
Da ist der Schlüssel: Von Mitsubishi gab es ein Auto als Preis für den Sieger im Großen K+K-Preis von Münster, Maurice Tebbel Foto: spring-reiter.de

Neuer Mitsubishi für Maurice Tebbel beim Großen K+K-Preis von Münster

eingetragen in: Allgemein | 0

Der Parcours, den die Parcourschefs für den Großen K+K-Preis in Münster als S4*-Runde aufgebaut hatten, war so anspruchsvoll, dass nur vier Starter mit Nullrunde die Qualifikation fürs Stechen schafften. In 36,62 Sekunden bewältigte Maurice Tebbel auf dem erst neunjährigen Don Diarado (Diarado x Lord Lancer) die Sprünge 13, 7, 8b, 8c, 9, 10b, 11, 14 fehlerfrei und holte sich damit den Sieg. Nächster großer Erfolg des Paares nach dem Finalsieg im U25-Pokal vergangenes Jahr beim CHIO Aachen. Zur Belohnung gab es für den 23-Jährigen einen neuen Mitsubishi.

Auf Rang zwei sprang Gerrit Nieberg mit Contagio (Colman x Lordanos) vor Zascha Nygaard Andreasen mit Chameur und Steffen Eikenkötter mit Sir Sandro. Der Erfolgsgarant der vergangenen Tage, Toni Haßmann, musste nach einem Netzroller im Umaluf auf Bien-Aimee De La Lionne dem Stechen von draußen zusehen und wurde diesmal Fünfter.

Das komplette Ergebnis hier