Andre Plath erfolgreich im Herzen Teherans
So, wie man ihn kennt: Andre Plath, ohne arabischen Untertitel, auf Cosmic Blue Foto: spring-reiter.de

Andre Plath erfolgreich im Herzen Teherans

eingetragen in: Allgemein | 0

Mit arabischem Untertitel ist Andre Plath von der Ostseeinsel Poel derzeit im Iran unterwegs. Fast vierzig Jahre nach dem Ende der Iranischen Revolution, die mit der Machtübernahme der Mullahs endete, gibt es (seit 2015) im Herzen von Teheran, im BAM Riding Club, wieder ein internationales Springturnier. Im CSI1*-Springen über 1,35m holte sich Andre Plath am Donnerstag auf Cartago, einem 14jährigen Schimmelhengst (Consens x Lord Capitol), mit einem Nullfehlerritt den fünften Platz. Pferdebesitzer Bart Bles wurde in demselben Springen auf dem Hannoveraner Wallach Expect (Canstakko x Argentan) Siebter. Gewonnen hat der Iraner Amir Hossein Habibi auf der KWPN-Stute Annaloma vor seinen Landsleuten Ramir Sihahabi auf Arquick T und Arash Rahmati auf dem Holsteiner Wallach Coltrane, 2006 zur Welt gekommen bei Beate Tetens im rund 3.858 km entfernten Osterhever in Nordfriesland.
Bereits am Vortag war Plath in einer Zwei-Phasen-Prüfung als Elfter noch im Geld gewesen. Am Frreitag geht es im Grand Prix über 1,40m.