Philipp Weishaupt Dritter im ersten 1,50 m-Springen von Abu Dhabi

eingetragen in: Allgemein | 0

Das erste 1,50 m-Springen im Rahmen des Longines Nations Cup der Vereinigten Arabischen Emirate in Abu Dhabi war freundlich gebaut, so dass fast ein Drittel der Starter fehlerfrei durch den Parcours kam. Auch in dieser zweiten Runde blieben immer noch elf Starter ohne Abwurf, so dass die Sekundenbruchteile über die Platzierungen entschieden. Schnellster war Luca Maria Moneta auf dem 17jährigen Westfalen Connery (Cordobes II x Polydor) vor Cameron Hanley auf dem neunjährigen Holsteiner Quirex (Quirado x Concept).

Drittschnellster in diesem Stechen war Philipp Weishaupt auf Asathir, einem elfjährigen Diamant de Semilly-Sohn, dessen Besitzer Abdullah Salem S. Bahamdan sich regelmäßig mit Weishaupt beim Reiten abwechselt.

Rene Tebbel hatte auf Cosun (Up to Date x Cavalier) ebenso wie Jörg Naeve auf Be Aperle VA einen Abwurf im Umlauf.

Das komplette Ergebnis hier