Wie 2015: Deutschland rückt nach ins Nationenpreis-Finale!
Sie geben Hoffnung für Barcelona: Nationenpreissieger von Aachen Marcus Ehning, Laura Klaphake, Simone Blum, Maurice Tebbel und Bundestrainer Otto Becker Foto: CHIO Aachen/Steindl

Wie 2015: Deutschland rückt nach ins Nationenpreis-Finale!

eingetragen in: Allgemein | 0

Deutschland wird nun doch eine Springreiter-Equipe zum Finale der Nationenpreisserie des Weltreiterverbandes FEI nach Barcelona entsenden. Der japanische Verband verzichtet auf eine Teilnahme und gibt somit einen Startplatz frei.

Das ging schnell: Am vergangenen Wochenende hatte es noch so ausgesehen, als dass Deutschland in diesem Jahr nicht am prestigeträchtigen FEI Longines Nationenpreisfinale in Barcelona teilnehmen würde. Am Ende fehlten 2,5 Punkte für die direkte Qualifikation. Nun kam aber die gute Nachricht vom Weltreiterverband: Japan verzichtet auf die Finalteilnahme, und da kein Team aus der Region Asien/Australien nachrücken möchte, geht der freie Platz an die europäische Division I, in der Deutschland erster Nachrücker ist.

Das Nationenpreisfinale findet am ersten Oktoberwochenende im Real Club de Polo in Barcelona statt. Deutschland hat dort zuletzt im Olympia-Jahr 2016 gewonnen. Und im Jahr 2015 hatten sich die Deutschen auch nicht qualifizieren können und waren erst als Nachrücker für Japan in dieses Finale gekommen.