Pieter Devos gewinnt Großen Preis in Stuttgart – Ahlmann Dritter, Tebbel Vierter!
Letzter Starter im Stechen und dann der Sieger: Pieter Devos mit Apart Foto: Stuttgart German Masters

Pieter Devos gewinnt Großen Preis in Stuttgart – Ahlmann Dritter, Tebbel Vierter!

Max Kühner hatte es sich schon auf dem Siegersessel in der Schleyerhalle bequem gemacht: Doch mit dem letzten Starter schwanden die Hoffnungen auf den Sieg im Großern Preis von Stuttgart. Am Ende gewann der Belgier Pieter Devos mit seinem Apart (vv. Larino) die Weltcup-Etappe in Stuttgart und damit auch einen neuen Mercedes. Max Kühner freute sich mit seinem erst achtjährigen Toulon Sohn PSG Final über Platz zwei. Die bronzene Schleife ging an Christian Ahlmann mit seinem Tokyo (v. Kannan). Insgesamt zehn Reiter-Pferd-Paare schafften den Sprung ins Stechen: Darunter auch Maurice Tebbel und Don Diarado (v. Diarado), das Paar ging im Stechen volles Risiko, nahm jedoch eine Stange mit. Am Ende wurde es für beide Platz vier. Ebenfalls im Stechen dabei waren Philipp Weishaupt und Asathir (v. Diamant de Semilly), auch hier ging eine Stange zu Boden, es wurde Platz sechs. Christian Kukuk und Colestus (v. Cornet Obolensky) legten im Stechen einen Zwischenstopp an der Mauer ein und sprangen auf Platz neun. Pech hatte der Deutsche Meister Mario Stevens mit seinem Landano OLD (v. Lord Pezi). Ein Zeitfehler verhinderte die Teilnahme am Stechen. Platzieren konnten sie sich dennoch auf Rang zwölf.

Das ganze Ergebnis:hier