Zangersheide: Solid Gold Z bekommt Auszeit vom Sport und wird als Deckhengst eingesetzt!
Solid Gold Z wird eine Auszeit vom Sport nehmen und als Deckhengst eingesetzt. Foto: Stefan Lafrentz

Zangersheide: Solid Gold Z bekommt Auszeit vom Sport und wird als Deckhengst eingesetzt!

eingetragen in: Allgemein | 0

Christian Ahlmann kann derzeit aus dem Vollen schöpfen. Er empfindet es aber nicht als „Qual der Wahl“, wenn es darum geht, das passende Pferd für das jeweilige Turnier auszusuchen. Im Gegenteil, es macht ihm und seiner Lebensgefährtin Judy Ann Melchior Spaß, die Pferde aus der Zangersheider Zucht wohldosiert und intelligent einzusetzen. Und dann erfolgreich abzuschließen, wie in Leipzig, als er zum siebten Mal den Großen Preis gewinnen konnte, im Championat von Leipzig zweiter wurde, den zweiten Platz bei einem 1,45 Meter Springen belegte, und auch bei den achtjährigen Nachwuchspferden sich über den zweiten Platz freute.

Für den „Großen Sport“ hat Christian Ahlmann unter anderen die Hengste Clintrexo Z, Caribis Z und Colorit Z zur Verfügung. Nachdem er mit dem 12 jährigen Caribis Z  (Caritano x- Canabis Z) in die Fußstapfen des unvergessenen Taloubet Z treten konnte und den Großen Preis von Leipzig –  eine Weltcup-Qualifikation –  gewann, führt er jetzt das Ranking vor dem Weltcup-Finale in Göteborg an. Mit dem neunjährigen Clintrexo (Clintissimo Z x Rex Z) hat der Reiter aus Marl kurz vor dem Jahreswechsel  bereits das Weltcup-Springen in Mechelen gewonnen.

Take a chance on me (Taloubet x Aldatus Z), ein zehn Jahre alter Sohn von Taloubet , ist das erste von Judy Ann Melchior selbst gezogene Pferd. Mit dem bildschönen Fuchs  belegte Christian Ahlmann den zweiten Platz im Championat von Leipzig. Nur zwei Pferde blieben im Feld der 48 Teilnehmer im Umlauf fehlerfrei: Take a chance on me und der spätere Sieger Charco, geritten von Marco Kutscher.

Wenn Christian Ahlmann von seinem acht Jahre alten Solid Gold Z (Stakkato Gold x  Calvin Z) spricht, kommt er aus dem Schwärmen nicht mehr heraus. „Das ist ein ganz liebes Pferd, fein und schön zu reiten. Der ist so einfach in der Arbeit, sensibel und leistungsbereit“, sagt der Reiter. „Der macht, was man haben will.“ Bei den Weltmeisterschaften der siebenjährigen Pferde in Lanaken  gewann Solid Gold im vergangenen September den Titel bei den Siebenjährigen. In Leipzig wurde der schwarz-braune Athlet Zweiter bei den achtjährigen Pferden. „Das ist ein Pferd, wie man es sich nur wünschen kann. Er ist kompakt, ein sportlicher Typ, positiv eingestellt, einfach und unkompliziert. Der vererbt sich so, wie er selbst ist“, charakterisiert ihn sein Reiter. Gemeinsam mit Judy Ann Melchior hat er beschlossen, der Linie treu zu bleiben und den Hengst erst einmal von April bis August aus dem Sport zu nehmen und ihn als Deckhengst einzusetzen. „Ende achtjährig soll er dann wieder aufgebaut werden und im Sport gehen“, sagt die Besitzerin des Gestüts Zangersheide.  Bei der Hengstpräsentation in Marl am 19. Februar wird Solid Gold – ebenso wie die anderen Spitzenhengst – den Züchtern vorgestellt.

Und auch Atomic Z machte in Leipzig seinem Reiter große Freude: Der neunjährige Hengst von Cumano x Chin Chin blieb in allen Runden fehlerfrei und wurde einmal zweiter und einmal sechster beim Turnier.

Aus der Sicht des Reiters wird es künftig eine Qual der Wahl nicht geben!