Deutscher Tag mit Naeve, Schneider und Weishaupt in Sharjah
Leitete den deutschen Tag in Sharjah ein: Jörg Naeve Zweiter mit HH Fleur Foto: spring-reiter.de

Deutscher Tag mit Naeve, Schneider und Weishaupt in Sharjah

eingetragen in: Allgemein | 0

Im Umlauf sicherte er erst einmal die Null, aber in der Siegerrunde des 50.000 Euro-Springens zeigte er dann der versammelten Konkurrenz nur noch die Hacken: Philipp Weishaupt holt sich auf der zwölfjährigen Westfalen-Stute Catokia (Catoki x Coriall) mit großem Abstand den Sieg im Longines Grand Prix von Sharjah. Rund sechs Sekunden nach ihm passierte erst der Zweitplatzierte die Ziellinie: Der Ägypter Abdel Said auf der erst neunjährigen SF-Stute Arpege du Ru (Apache D’adriers x Quat’sous).

Zuvor hatte schon der Holsteiner Stall Naeve für deutsche Momente in dem Emirat am Golf gesorgt: Im CSI3*-Springen sicherte sich Jörg Naeve auf HH Fleur (Darco x Bon Ami) im Stechen Rang zwei mit 27 Hundertstel Sekunden hinter Ramzy Al Duhami auf Cedan. Abgerundet wurde Erfolg durch Naeves  Lebensgefährtin Miriam Schneider, die im Stechen nach Doppelnull Rang sechs erreichte.

Das komplette Ergebnis des CSI3* hier

Das komplette Ergebnis des Grand Prix hier