Schleifensammeln in Paris für Christian Ahlmann

eingetragen in: Allgemein | 0

Der erste Tag war ja schon ganz gut für Christian Ahlmann gelaufen mit einer Platzierung, die Fortsetzung beim Saut Hermes in Paris folgte am Samstag: Zwei Starts, zwei Platzierungen.

Erst stand der Prix GL events auf dem Programm, ein 1,50 m-Springen. Mit seinem neunjährigen Hoffnungsträger Dominator 2000 Z aus Zangersheider Zucht (Diamant de Semilly x Cassini I) leistete sich Christian Ahlmann nur zwei Zeitfehler und platzierte scih auf Rang elf. Etwas besser in diesem Springen unterwegs war sein deutscher Mannschaftskollege Daniel Deusser, der nach einer sauberen Nullrunde mit Cornet D’Amour (Cornet Obolensky x Damiani), der am ersten Tag noch nicht so richtig in der Spur war, Sechster wurde. Den Sieg holte sich Olivier Philippaerts auf Cataleya (Cachas x Cassini).

Es folgte das Hauptspringen Le Saut Hermes in zwei Runden über 1,60 m. Und wieder war Christian Ahlmann vorne dabei: Mit Epleaser van’t Heike (For Pleasure x Nabab de Reve) leistete er sich zwar in Runde zwei einen Abwurf, aber war schnell unterwegs und dann am Ende Fünfter. Den Sieg holte sich hier (samt 31.000 Euro Prämie) als Lokalmatador Olivier Perreau auf Venizia d’Aiguilly (Diamant de Semilly x Quick Star).

Das komplette Ergebnis über 1,50 m hier

Das komplette Ergebnis über 1,60 m hier