Besitzer nimmt Steve Guerdat seine Hannah weg
Beim Nations Cup in Samorin noch gemeinsam erfolgreich: Steve Guerdat und Hannah Foto FEI/Łukasz Kowalski

Besitzer nimmt Steve Guerdat seine Hannah weg

eingetragen in: Allgemein | 0

Das Jahr 2017 war die Zeit des Traumstarts zweier neuer Traum-Anpaarungen: Der Schweizer Weltranglisten-Erste Steve Guerdat gewann mit der heute zwölfjährigen BWP-Stute Hannah (Dulf van den Bisschop x Kashmir van Schuttershof) fast alles, was zu gewinnen war. den Grand Prix in Lummen genauso wie die Grand Prix in San Giovanni und Falsterbo oder das Weltcup-Springen in Stuttgart. Und Steve Guerdat wechselte nach Belieben zwischen den beiden Stuten Hannah und Bianca, der inzwischen 13jährigen SWB-Stute von Balou du Rouet x Cardento – und gewann nach Belieben.

Aber damit ist jetzt Schluss: Während Hofgut Albführen Bianca kaufte, um sie als Partnerin für Guerdat zu sichern – nimmt der Besitzer von Hannah, José Pablo Salgado, ihm seine Stute jetzt weg, weil das Jahr 2018 trotz vieler Erfolge nicht ganz so sensationell wie das Vorjahr lief. Ein trauriger Weltranglisten-Erster sagt dazu gegenüber Stud for Life: „Hannah war das dritt- oder viertbeste Pferd der Schweiz in der vergangenen Saison. Es ist klar, dass nach dem ersten außergewöhnlichen Jahr nur eins folgen könnte, das schlechter ist – aber für mich war das zweite auch sehr gut. Aber der Besitzer möchte es wohl mit jemand anderem versuchen, was schade ist, weil ich die Stute wirklich sehr mag.” Und gerade Anfang dieses Monats der wohl letzte gemeinsame Sieg gefeiert wurde, in einem 1,50 m-Springen beim CSI5* in Doha.

Aber unmittelbar danach war auch Schluss: José Pablo Salgado ließ die Stute von Doha direkt in seine Heimat Mexiko fliegen.