Luciana Diniz gewinnt GP, Hendrik Sosath Dritter
Dritter Platz im Stechen von Peelbergen: Hendrik Sosath und Casino Berlin Foto: Hof Sosath

Luciana Diniz gewinnt GP, Hendrik Sosath Dritter

eingetragen in: Allgemein | 0

Die 350 Kilometer Fahrt vom heimischen Lemwerder nach Kronenberg zum Equestrian Centre de Peelbergen haben sich für Hendrik Sosath und seine Team gelohnt. Auf den Sieg am Samstag mit Lady Lordana  folgte im Hauptspringen am Sonntag ein dritter Platz im Stechen um den Grand Prix, den Seacon Logistics Prix. Und wieder war sein Partner ein Ergebnis der hauseigenen Sosath-Zucht: Casino Berlin (Berlin x Landor S).

Gleich dahinter auf Rang vier platzierte sich Marco Kutscher auf Castelan (Casiro x Sandro) – wobei Casiro I schon wieder den Hof Sosath ins Gespräch bringt. Denn dort steht er als Vererber. Dritter Deutscher im Stechen von Peelbergen war Andreas Knippling, der sich mit Captain Carlos (Corrado x Acobat) auf Rang 15 platzierte.

Gewonnen hat das Springen die immer schnelle Luciana Diniz auf Lennox (Lifestyle x Grammus), die mit 41,41 Sekunden im Stechen eine Zeit vorgelegt hatte, die fehlerfrei niemand zu unterbieten vermochte. Zweiter wurde Leopold van Asten, der mit VDL Groep Falco genau sechs Hundertstel Sekunden schneller als Hendrik Sosath war.

Das komplette Ergebnis hier