Christian Ahlmann vor Daniel Deusser im Zeitspringen von Göteborg
Unschlagbar am Sonntagmorgen im Zeitspringen: Christian Ahlmann und Atomic Z gewinnen das erste Weltranglistenspringen in London. Foto: Olympia LIHS

Christian Ahlmann vor Daniel Deusser im Zeitspringen von Göteborg

eingetragen in: Allgemein | 0

Zumindest am zweiten Tag, am Freitag, war es beim Weltcup-Finale in Göteborg nicht hundertprozentig so gelaufen, wie geplant und erhofft. Dafür war Christian Ahlmann im Rahmenprogramm am Sonntagmorgen ab 9 Uhr unschlagbar – mit Daniel Deusser auf den Fersen.

Im 1,45 m-Zeitspringen um den Volvo-Preis holte sich Christian Ahlmann mit dem neunjährigen Atomic Z (Cumano x Chin Chin) den Sieg samt 75.000 Schwedenkronen dank 15 Hundertstel Sekunden Vorsprung auf Daniel Deusser mit Kiana van het Herdershof (Toulon x Lys de Damen). Dritter wurde Vorabend-Sieger Rolf-Göran Bengtsson auf Ermindo W (Singapore x Carinjo).

Um 14 Uhr ertönt dann das Startsignal zur ersten der beiden Schlussrunden um den Weltcup-Titel. Christian Ahlmann wird, frisch motiviert, mit Clintrexo Z (Clintissimo Z x Rex Z) als Elfter einreiten, Ludger Beerbaum folgt mit Casello (Casall x Carolus) als 13., Danliel Deusser wird als 16. mit Scuderia 1918 Tobago Z (Tangelo vd Zuuthoeve x Mr Blue) kommen.

Es heißt, Daumen drücken – ab 16 Uhr zum zweiten Mal, wenn es in die zweite Runde geht.

Das komplette Ergebnis des Zeitspringens hier