Noch ein Heimsieg in New York für Adrienne Sternlicht

eingetragen in: Allgemein | 0

Vielleicht ist es der Heimvorteil: Nach dem ersten CSI5*-Springen bei den Longines Masters of New York am Donnerstag holt sich Adrienne Sternlicht auch gleich am nächsten Tag den zweiten Sieg in der Masters One-Serie, diesmal auf Toulago (Toulon x Carthago Z).21 Hundertstel vor Bezzie Madden auf ihrem legendären Breitling LS (Quintero x Acord II) kam die 25-Jährige, die einen Steinwurf von der Hudson-Metropole entfernt lebt, im Stechen über die Ziellinie.

Dahinter schnurrte die belgische Armada herein: Dritter wurde Olivier Philippaerts auf H&M Cue Channa (Cardento x Robin Z) vor Pieter Clemens auf Icarus (Querlybet Hero x Skippy) und Wilm Vermeir auf DM Jacmotte (Toulon x Indoctro).

Die anschließende Speed Challenge sicherte sich der Ägypter Nayel Nassar auf Lucifer V (Lord Dezi x Grandeur) vor Kristen Vanderveen auf Bull Run’s Faustino de Tili (Berlin x Darco) und, noch einmal ganz vorne, Olivier Philippaerts auf Insolente des Dix Bonniers (Winningmood van de Arenberg x Concorde).

Der Höhepunkt des Turniers wird im Samstagabend (Ortszeit ab 19 Uhr), wenn Europa im Schlaf liegt, der Erdteilkampf sein, der Riders Masters Cup zwischen USA und Europa.

Das komplette Ergebnis im Masters One Springen hier

Das komplette Ergebnis der Speed Challenge hier