Deutsche Reiter mit Zeitproblemen in La Baule
Gleich fällt die Stzange: Simone Blum mit Cool Hill in Phase zwei Foto: spring-reiter.de

Deutsche Reiter mit Zeitproblemen in La Baule

eingetragen in: Allgemein | 0

Das deutsche Team machte am Sonntagvormittag in La Baule da weiter, wo es am Freitag beim Nationenpreis aufgehört hatte: Keine Katastrophenritte, aber immer wieder Nachlässigkeiten. Keiner aus dem Quartett kam fehlerfrei durch das Zwei-Phasen-Springen, drei beendeten sogar schon vorzeitig das Rennen nach Phase eins mit Zeitfehler oder zusätzlich einem Abwurf.

Weltmeisterin Simone Blum war mit DSP Cool Hill (Corlensky G x Al Cantino) als 17. am erfolgreichsten, sie kam als einzige in die zweite Phase, nahm dort aber eine Stange am zweiten Sprung mit. Sven Schlüsselburg beendete die Runde nach Phase eins auf Quentin Tarantino (Quadrigus M x Zeus) mit einem Zeitfehler. Bei Andre Thieme mit Contadur (Conteros x Kolibri) und Philipp Weishaupt mit Asathir (Diamant de Semilly x Papillon Rouge) kam jeweils noch ein Abwurf hinzu.

Der Sieg samt 6.250 Euro Preisgeld blieb im Lande: Roger Yves Bost ritt mit Tesway de la Batia (Calvaro x If de Merze) als vorletzter Starter noch an allen vorbei und verdrängte Mark McAuley mit Miebello (Flyinge Quite Easy x Cardento) auf Rang zwei.

Das komplette Ergebnis hier