Marcel Marschall lässt in St. Gallen die ganze Schweizer Elite hinter sich
Im Stechen nicht einzuholen: Marcel Marschall und Fenia van Klapscheut Foto: Longines CSIO St. Gallen

Marcel Marschall lässt in St. Gallen die ganze Schweizer Elite hinter sich

eingetragen in: Allgemein | 0

Von Steve Guerdat über Martin Fuchs bis Pius Schwizer – die Schweiz hatte alle Top-Reiter beim Ritt um den Preis der Stadt und des Kantons St. Gallen beim CSIO am Start. Doch gewonnen hat das 1,45 m-Springen, bei dem es auch um Punkte fürs Longines Ranking ging, Marcel Marschall. Mit 37,89 Sekunden im Stechen der sechs Fehlerfreien aus dem Umlauf ließ er auf Fenia van Klapscheut (Cicero Z van Paemel x Ahorn Z) die gesamte Konkurrenz hinter sich.

Zweiter wurde Paul Estermann auf Anabe Haize (Ravage de Mars x Clindoctro) vor Martin Fuchs auf dem ehemaligen Erfolgspferd von Denis Lynch, The Sinner (Sanvaro x Landgold).

Das komplette Ergebnis hier