Philipp Weishaupt Fünfter im Rolex Meadows Grand Prix
Schnell und mit Doppelnull in Spruce Meadows unterwegs: Philipp Weishaupt mit Che Fantastica Foto: spring-reiter.de

Philipp Weishaupt Fünfter im Rolex Meadows Grand Prix

eingetragen in: Allgemein | 0

Die Zeitabstände im Stechen um den Rolex Friends of the Meadows Grand Prix in Calgary zwischen den besten Fünf waren nicht in Sekunden, nicht einmal in Zehntelsekunden, sondern nur in Hundertstel Sekunden zu messen. Einmal mehr war es Eric Lamaze, der sichtbar von seinem Kampf gegen den Hirntumor gezeichnet ist, der auf Fine Lady (Forsyth FRH x Drosselklang) auf Rang eins galoppierte. In 38,65 Sekunden. Zweiter wurde der ebenfalls wieder für Kanada startende Mario Deslauriers auf Amsterdam (Catoki x Acord) in 38,67 Sekunden.

Hinter Steve Guerdat auf Venard de Cerisy (Open Up Semilly x Djalisco du Guet) mit 38,68 Sekunden und Kent Farrington auf Creedance (Lord Z x Camantha) in 38,73 Sekunden auf Rang fünf sprang, ebenfalls mit Doppelnull, Philipp Weishaupt auf Che Fantastica (Check in x Pablo). Bei 38,78 Sekunden blieb für ihn die Stoppuhr stehen.

Das komplette Ergebnis hier