Longines Global Champions Tour Berlin – Die Eagles landen in der Hauptstadt
Christian Kukuk (hier auf Cordess) tritt mit dem Team Berlin Eagles im Berliner Sommergarten an. Foto: Sefan Lafrentz

Longines Global Champions Tour Berlin – Die Eagles landen in der Hauptstadt

eingetragen in: Allgemein | 0

Zum dritten Mal öffnet das Global Jumping Berlin seine Pforten zum Sommergarten unter dem Berliner Funkturm und ist Gastgeber für die 13. Etappe der Longines Global Champions Tour und der Global Champions League.

In der Hauptstadt will das Team Berlin Eagles seinen Heimvorteil nutzen, kündigt Christian Kukuk an, der zusammen mit Ludger Beerbaum, Philipp Weishaupt, Malin Baryard-Johnson (SWE), Lorenzo de Luca (ITA) und Emil Hallundbaek (DEN) diese schlagkräftige Truppe bildet.

Wer genau in Berlin reiten wird, ist noch nicht ganz klar, aber alle sind hochmotiviert und richtig gut drauf, verrät der 30-Jährige: „Ludger ist natürlich mit seiner Erfahrung und auch seiner Art der Leitwolf, an dem wir uns alle orientieren. Das tut dem Team auch total gut und gibt viel Ruhe und Zuversicht“, so Kukuk über seinen Arbeitgeber. Philipp Weishaupt kennt er ebenfalls gut, denn die beiden sind Kollegen im Turnierstall in Riesenbeck: „Philipp ist ein ganz großer Teamplayer, auch sehr erfahren und einfach total abgezockt und nervenstark“, charakterisiert ihn Kukuk. „Lorenzo ist der gute-Laune-Bär“, lacht Kukuk. „Mit seinem italienischen Charme und seinem mitreißenden Lächeln verbreitet er immer eine gute Stimmung, aber er ist auch ein richtig starker Reiter. Malin ist hingegen wirklich diese kühle, toughe Schwedin, die unfassbar konstant Nullrunden fürs Team liefert. Ich glaube, sie hat dieses Jahr noch gar keine Fehlerpunkte auf unser Konto gesprungen und ist eine der stärksten Teamreiterinnen auf der Tour. Das macht sie unheimlich wertvoll für unser Team“, schwärmt Kukuk von der championatserfahrenen Schwedin. „Emil ist unser U25-Talent, das jedes Team ja einbinden muss. Er war schon im Nachwuchslager viel auf Championaten unterwegs und hat für sein junges Alter schon sehr viel Erfahrung. Er hat auch schon viele richtig gute Ergebnisse geliefert, meist mit Malin zusammen, die beiden sind ein richtig gutes Team.“

Erfolgreich wolle das Team natürlich auf allen Etappen der League sein, aber Christian Kukuk gibt schon zu, dass es doch etwas Besonderes sei, als Berlin Eagles in Berlin zu reiten. „Man hat schon das Gefühl, dass sich das Publikum mit dem Team identifiziert und uns noch mehr unterstützt“, ist seine Erfahrung. Grundsätzlich findet Kukuk, dass „es total viel Spaß macht, im Team zu reiten. Wir sind ja sonst zu 90 Prozent allein unterwegs. Dann sind die Teams in der League ja auch internationale, so lernt man die anderen Reiter noch mal viel besser kennen und die Gemeinschaft und der Austausch unter den Kollegen ist noch größer. Das ist wirklich toll!“

Die erste Wertung der GCL wird bereits am Freitag (26.07.) im Preis der Deutsche Vermögensberatung AG – DVAG ausgeritten, die Entscheidung über die Punkte fürs GCL Ranking fällt am Samstag unmittelbar vor dem LGCT Grand Prix of Berlin, presented by Tennor.

Mehr Informationen gibt es im Internet: www.globaljumpingberlin.de