Sophie Hinners vor Harm Lahde beim Outdoor Gelderland
Auf dem Weg zum nächsten Erfolg: Sophie Hinners und Vittorio Foto: Outdoor Gelderland/DigiShots

Sophie Hinners vor Harm Lahde beim Outdoor Gelderland

eingetragen in: Allgemein | 0

Elf Hundertstel Sekunden entschieden über den Sieg im Hotel Papendal Preis, einem 1,45 m-Springen am Donnerstagabend beim Outdoor Gelderland in Arnheim. So knapp setzte sich Sophie Hinners auf Vittorio (Valentino x Ramiro’s Bube) gegen Harm Lahde auf Oak Grove’s Laith (London x Quaprice) durch.

Danach folgte noch viel Prominenz, erst niederländische von Willem Greve bis Jeroen Dubbeldam, und dann deutsche: Auf Platz sieben sprang die frisch gekürte Bundeskader-Reiterin Finja Bormann mit A Crazy Son Of Lavina (Azzuro Classico x Lavall), auf Rang neun Marcus Ehning mit Cornado NRW (Cornet Obolensky x Acobat). Als 14.  war dann Patrick Stühlmeyer mit Varihoka Du Temple (Luigi D’Amaury x Kannan) noch genauso im Geld wie Jörg Naeve mit HH Fleur (Darco x Bon Ami) als 17..

Das komplette Ergebnis hier