CHIO Aachen: Ben Maher siegt im Turkish Airlines Preis – Deusser Dritter!
Ben Maher und Explosion W triumphieren in Aachen. Foto: Michael Strauch/CHIO Aachen

CHIO Aachen: Ben Maher siegt im Turkish Airlines Preis – Deusser Dritter!

eingetragen in: Allgemein | 0

Spannung und Top-Spring-Sport bekamen die Zuschauer im Turkish Airlines Preis von Europa beim CHIO Aachen am Mittwochnachmittag geboten: Die Creme de la Creme der internationalen Springreiterelite ging in der Aachener Soers bei besten Wetterbedingungen an den Start. Immerhin elf Reiter-Pferd-Paare schafften den schweren Sprung ins Stechen. Darunter auch André Thieme mit Aretino (v. Artani) und Daniel Deusser mit Scuderia 1918 Tobago Z (v. Tangelo vd Zuuthoeve). Nationenpreisreiter Thieme musste als erster deutscher Reiter ins Stechen, doch was im Umlauf noch wie am Schnürchen klappte, lief im Stechen mit 12 Fehlern nicht mehr so rund. Am Ende wurde es Platz 9. Besser erwischte es Daniel Deusser mit Tobago Z und einer fehlerfreien Runde im Stechen. Der Weltranglistenvierte musste sich mit einer Zeit von 47.71 Sekunden nur dem Sieger Ben Maher und Explosion W (v. Chacco-Blue, 46,28 Sekunden)) sowie dem Spanier Eduardo Alvarez Aznar und Rokfeller de Pleville Bois Margot (v. l’Arc de Triomphe, 47,08 Sekunden) geschlagen geben.

Ein Schrecksekunde im Stechen gab es für Laura Kraut und ihre Stute Fleurette (v. Verdi). Ausgerechnet am Turkish Aiirlines Sprung kam es zu einem Mißverständnis und die Amerikanerin trennte sich unfreiwillig von ihrem Pferd. Zum Glück war nichts passiert.

Das ganze Ergebnis: hier