Philipp Weishaupt knapp von Pius Schwizer geschlagen!
Muss nach Pass-Ärger an diesem Wochenende zu Hause bleiben: Pius Schwizer. Foto: spring-reiter.de

Philipp Weishaupt knapp von Pius Schwizer geschlagen!

eingetragen in: Allgemein | 0

Gestern trugen sie in Aachen schon einmal die Siegerdecke: Philipp Weishaupt und sein erst neunjähriger Nachwuchscrack Coby (v. Contagio) wecken bereits große Erwartungen. Auch im Stawag Preis beim CHIO Aachen lag das neue Dream-Team lange in Führung, bis Pius Schwizer und Chaquilot (v. Chacco-Blue) Weishaupt noch etwas mehr als eine Sekunde abnahmen. Weishaupt strahlte trotzdem, weiß er doch um die Qualität dieses noch jungen Ausnahmepferdes. Platz drei ging an den Belgier Gregory Wathelet mit Iphigeneia de Muze (v. Erco van T’Roosakker).

Gut platzieren konnten sich auch Patrick Stühlmeyer und Chacrano (v. Chacco-Blue auf Platz fünf. Platz sieben sicherte sich Christian Kukuk mit dem Colestus-Sohn Creature. Für Christian Ahlmann und seine Ciao Conni (v. Contendro) wurde es Platz neun.

Das ganze Ergebnis:hier