Tobias Meyer Dritter im Grand Prix von Samorin
Chef Albert Sprehe war einer der ersten Gratulanten: Tobias Meyer Dritter im Grand Prix Foto: Gestüt Sprehe

Tobias Meyer Dritter im Grand Prix von Samorin

eingetragen in: Allgemein | 0

Drei Reiter machten mit Doppelnull in der Siegerrunde das Podium beim CSI4*-Grand Prix in Samorin unter sich aus: Hinter Sieger Pierre Marie Friant auf Urdy d’Astree und Paris Sellon auf Cassssandra galoppierte Tobias Meyer auf Quintair (Quintero x Con Air) in 39,95 Sekunden auf Platz drei – Chef Albert Sprehe war einer der ersten Gratulanten nach den 1,60 m-Runden.

Etwas mehr Zeit ließ sich der zweite deutsche Teilnehmer der Siegerrunde, um ja keinen Abwurf zu riskieren. Die Taktik ging auf, mit einem Zeitfehler sicherte sich Holger Wenz auf Conner (Cornado NRW x For Pleasure) den vierten Rang.

Das komplette Ergebnis hier