Hattrick für Niels Bruynseels in Brüssel, Maurice Tebbel Vierter
Der Fliegende Holländer auf dem Weg zum dritten Sieg: Niels Bruynseels im Grand Prix von Brüssel Foto: Stephex Masters

Hattrick für Niels Bruynseels in Brüssel, Maurice Tebbel Vierter

eingetragen in: Allgemein | 0

Eigentlich schien der Drops gelutscht, wer sollte im Stechen um den Rolex Grand Prix bei den Stephex Masters in Brüssel den Fliegenden Holländer Harrie Smolders auf seinem Don VHP Z (Diamant des Semilly x Voltaire) noch einholen? Aber dann kam der letzte Starter herein und zauberte einen sauberen Hattrick in den Parcours: Zum dritten Mal holte sich Niels Bruynseels den Sieg in diesem Springen, auf Gancia de Muze (Mailto de Reve x Nimmerdor) mit 28 Hundertstel Sekunden Vorsprung. Auf Rang drei sprang Marlon Modolo Zanotelli mit VDL Edgar M (Arezzo VDL x Marlon).

Und Vierter? Wurde der junge deutsche Reiter, der gerade von der Europameisterschaft zurück ist: Mit vier Hundertstel Sekunden Vorsprung verwies Maurice Tebbel mit Don Diarado (Diarado x Lord Lancer) seinen irischen Konkurrenten Denis Lynch ,it Gc Chopin’s Bushi (Contendro II x Nairobi) auf den fünften Platz.

Die übrigen deutschen Starter waren zwar auch zügig im Umlauf unterwegs, aber Christian Ahlmann mit Dominator 2000 Z musste nach einem Abwurf dem Stechen genauso von draußen zugucken wie Seriensieger Daniel Deusser mit Killer Queen VDM und Marcus Ehning mit A La Carte NRW.

Das komplette Ergebnis hier

Außer dem zweiten Platz im Grand Prix gab es für Harrie Smolders allerdings auch noch einen Sieg zu feiern: Als bester Reiter im CSI5*-Bereich während der Stephex Masters hat er für ein Jahr einen STX 2 Horse Truck gewonnen. Auf Rang zwei in der Gesamtwertung kam Denis Lynch vor Daniel Deusser.