Philipp Weishaupt diesmal Zweiter mit Coby über 1,55 m in Waregem
Es war schon ziemlich dunkel, als es in die Siegerehrung ging: Luciana Diniz vor Philipp Weishaupt Foto: spring-reiter.de

Philipp Weishaupt diesmal Zweiter mit Coby über 1,55 m in Waregem

eingetragen in: Allgemein | 0

Erst dauerte der Umlauf am Samstagabend im belgischen Waregem weniger lange, als geplant. Denn ein knappes Viertel – 9 von 39 Startern – beendete das Rennen vorzeitig durch Aufgabe. Dann wurde es auch ein schnelles Stechen mit starkem Riesenbeck-Bezug in dem 1,55 m-Springen: Nur fünf hatten es fehlerfrei  durch den CSI5*-Umlauf geschafft, und drei von ihnen gehören oder gehörten zum Stall Beerbaum.

Filippo Marco Blologni (ohne direkten Bezug zu Riesenbeck) legte auf Diplomat (Kasmir van Schuttershof x Darco) vor: 4 Fehlerpunkte in 34,99 Sekunden. Henrik von Eckermann (Ex Bereiter bei Ludger Beerbaum) auf Fancy Me (Forsyth FRH x Gimpel) bekam beim Anritt auf die ehemals dreifache Kombination viel Seitenwind und endete mit 8 Fehlern in 47,76 Sekunden. Es folgte der Chef von Riesenbeck: Ludger Beerbaum  schaffte es auf Casello (Casall x Carolus) mit 36,15 Sekunden, aber leider auch mit einem Abwurf.  Das war am Ende Platz vier. Philipp Weishaupt folgte auf seinem jungen Coby (Contagio x Escudo), mit dem er am Vortag den Chef hinter sich gelassen und den ersten 1,55 m-Sieg des Neunjährigen gesichert hatte : Doch diesmal fiel am letzten Hindernis die Stange. 33,60 Sekunden mit einem Abwurf. Das war vorübergehend die Führung, den Chef hatte er wieder hinter sich gelassen. Aber als Letzte kam Luciana Diniz (auch ohne direkten Bezug zu Riesenbeck) mit Fit for Fun (For Pleasure x Fabriano) in den verkürzten Parcours. Sie musste nur fehlerfrei bleiben und ging entsprechend behutsam die ganze Sache an. Fast wie ein Stilspringen. Der Erfolg gab ihr Recht: 36,38 fehlerfreie Sekunden bedeuteten den Sieg.

Das komplette Ergebnis hier