Nach Sturz: Nicola Philippaerts und H&M Chilli Willi planen Comeback!

eingetragen in: Allgemein | 0

Vor zwei Monate schlug das Schicksal zu: Der belgische Top-Reiter Nicola Philippaerts stürzte vom Pferd und zog sich eine schwere Schulterverletzung zu. Auch sein Spitzenpferd H&M Chilli Willi (v. Casall x.Lord) musste verletzungsbedingt pausieren. „Das war eine wirklich blöde Phase, bisher hatte ich mich noch nie so schwer verletzt“, erzählt der 26jährige. Doch nun plant das Siegerpaar vom CSI5* Turnier in Chantilly (2018) sein Comeback: „Ich würde gerne beim Weltcup-Turnier in Lyon in drei Wochen an den Start gehen. Wir üben seit drei Tagen fleißig und es fühlt sich alles wieder sehr gut an“, freut sich der Springreiter. Auch wenn er nichts überstürzen will, schließlich ist der erfolgreiche Casall Sohn sein bestes Pferd im Stall. „Ich würde mit ihm gerne in der kommenden Weltcup-Saison Punkte sammeln, aber natürlich muss Chilli Willi fit sein. Ich werde ihm auf jeden Fall die Zeit geben, die er braucht, um in die gewohnte gute Form zurückzufinden.“