Großer Preis von Sachsen: Kölz gegen Kölz beim Championat der DKB
Markus Kölz gewinnt das Championat in Chemnitz 2019 Foto: ACP Pantel Großer Preis von Sachsen

Großer Preis von Sachsen: Kölz gegen Kölz beim Championat der DKB

eingetragen in: Allgemein | 0

Brüder-Duell beim Championat! Bei der 2. Qualifikation zum Großen Preis, dem Championat der Deutschen Kreditbank AG, gingen 106 Reiter-Pferd-Paare an den Start. Nur 20 Reiter erreichten in einem Kopf-an-Kopf-Rennen das Stechen um den Sieg. Gleich als erster Starter legte der Sachse Michael Kölz mit Anpowikapi mit 35,35 Sekunden eine Bestzeit vor, die bis zum achten Starter, Toni Haßmann, Bestand hatte. Als Neunter ritt Markus Kölz in den Parcours und flog in 34,17 Sekunden mit Dornadello gleich auf Platz 1. Starter Nummer 10, Sachse Philipp Schober sicherte sich mit Guesssina die zweitbeste Zeit und damit Silber in diesem spannenden Springen. Michael Kölz ritt mit Pferd Nummer zwei als 18. Starter nochmals in den Parcours, hatte die Chance, sich wieder an die Spitze zu setzen. Er ritt mit 35,10 Sekunden eine schnelle, fehlerfreie Runde, konnte die Bestzeit von Bruder Michael aber nicht mehr knacken. Er sicherte sich den 3. Platz. Zum morgigen sportlichen Höhepunkt, dem Großen Preis, werden 48 Reiter an den Start gehen. Wir gratulieren von Herzen und freuen uns auf ein tolles Finale!

Das ganze Ergebnis: hier