Deutsche gucken dem Weltcup-Stechen in Lyon von draußen zu
Da lagen noch alle Stangen in ihren Auflagen: Daniel Deusser mit Scuderia 1918 Tobago Z in Lyon Foto: spring-reiter.de

Deutsche gucken dem Weltcup-Stechen in Lyon von draußen zu

eingetragen in: Allgemein | 0

Das war nicht das Weltcup-Springen, wie es sich das deutsche Terzett vorgestellt hatte. 13 von 40 Startern kamen in Lyon nach fehlerfreiem Umlauf ins Stechen, aber keiner sprach Deutsch: 4 Fehlerpunkte und Platz 17 für Marcus Ehning mit Cornado NRW, vier Fehlerpunkte und Platz 21 für Daniel Deusser mit Scuderia 1918 Tobago Z, 18 Fehlerpunkte und Rang 39 für Christian Ahlmann mit Take A Chance On Me Z.

Sieger wurde mit einer superschnellen fehlerfreien Runde im Stechen Martin Fuchs auf Clooney (Cornet Obolensky x Ferragamo) vor der fast genauso schnellen fehlerfreien Jessica Springsteen auf RMF Zecilie (Acolord x Canturo) und dem noch einmal eine Zehntel Sekunde langsameren Doppelnuller Pieter Devos auf Claire Z (Clearway x Coronado).

Das komplette Ergebnis hier