Franzose holt sich Großen Preis von Oldenburg vor Patrick Stühlmeyer!
Julien Anquetin und Gravity Of Greenhill gewinnen den Großen Preis von Oldenburg. Foto: Stefan Lafrentz

Franzose holt sich Großen Preis von Oldenburg vor Patrick Stühlmeyer!

eingetragen in: Allgemein | 0

Es hat nicht sollen sein mit einem deutschen Sieg im Großen Preis von Oldenburg: Im Haupspringen beim AGRVAIS Cup hatte ein junger Franzose die Nase vorn. Der 27jährige Julien Anquetin und sein Nabab de Reve Sohn Gravity of Greenhill blieben mit einer Stechzeit von 35.96 Sekunden das Maß der Dinge und sollten nicht mehr einzuholen sein. So fährt der Hauptpreis, ein nagelneuer Mitsubishi ASX, mit seinem neuen Besitzer, dessen Vater Franck schon erfolgreich Weltcup-Springen bestritt, nach Frankreich. Wieder dicht dran am Sieg war nach seinem gestrigen Triumph Patrick Stühlmeyer. Diesmal saß er im Sattel von Chacgrano (v. Chacco-Blue). Hier stoppte die Uhr nach 36.20 Sekunden. Auch Platz drei und vier blieben in Deutschland: Jan Wernke und Nashville HR (v. Nintender) sicherten sich Bronze vor einer starken Finja Bormann und ihrem A crazy Son of Lavina (v. Azzuro Classico). Ebenfalls im Stechen dabei waren Johannes Ehning und Qooper Z (v. Quidam de Revel). Nach einem Abwurf wurde es Platz sieben vor Philip Rüping mit der neunjährigen Westfalen-Stute Coco Chanel (v. Congress) auf Platz acht.

Das ganze Ergebnis: hier