FEI vergibt alle vier Weltcup-Finals 2022 wieder nach Leipzig
Sie gewannnen 2011 das Weltcup-Fionale in Leipzig und feierten dort auch den Abschied 2018: Christian Ahlmann mit Taloubet Z Foto: spring-reiter.de

FEI vergibt alle vier Weltcup-Finals 2022 wieder nach Leipzig

eingetragen in: Allgemein | 0

Leipzig kann sich freuen: Nach 2011 wird die deutsche Messestadt im Jahr 2022 Austragungsort der Weltcup-Finals sein. So hat es jetzt die FEI beschlossen. Die Finals in Springreiten, Dressur, Fahren und Voltigieren sind auf die Zeit vom 6. bis 10. April 2022 terminiert.

Während der Tagung des FEI Board in Moskau wurden aber noch weitere Orte für die großen Veranstaltungen der Jahre 2022 bis 2024 festgelegt:

Die Weltcup-Finals für Springen und Dressur im Jahr 2023 wurden für die Tage vom 12. bis 16. April 2023 nach Omaha vergeben, das Finale im Fahren für den 2. bis 5. Februar 2023 nach Bordeaux. Im Jahr darauf, 2024, treffen sich Spring- und Dressurreiter in Riad in Saudi-Arabien und die Fahrer wieder in Bordeaux.

Die Weltmeisterschaften im Springen, in der Dressur, Para-Dressur und Voltigieren finden im August 2022 im dänischen Herning statt. Es gibt also keine Weltreiterspiele, sondern die WM der Vielseitigkeitsreiter und Fahrer wurde ins italienische Pratoni del Vivaro vergeben.

Außerdem wurde beschlossen, dass die Weltmeisterschaften in Herning zugleich Qualifikationen für die Olympischen Spiele 2024 in Paris sein werden.