David Will vor Jan Wernke im Gold Cup der Munich Indoors
Da strahlten der Sieger und die Siegerdecke um die Wette: David Will im Gold Cup Foto: spring-reiter.de

David Will vor Jan Wernke im Gold Cup der Munich Indoors

eingetragen in: Allgemein | 0

Deutscher Doppelsieg beim Munich Indoors Gold-Cup. Aber erst einmal teilte sich beim CSI4*-Springen das Teilnehmerfeld rigoros in drei Abteilungen. 14 kamen fehlerfrei ins Stechen, fast genauso viele, nämlich 13, schieden vorzeitig aus – und dazwischen tummelte sich der Rest.

Im Stechen machte dann der momentan auf einer Erfolgswelle surfende David Will gleich früh klar, dass er auch hier zu siegen gedachte. Seine 30,70 Sekunden mit Primus Vom Neumuehler Hof (Perigueux x Livello) waren das Maß der Dinge – und blieben es bis zum Schluss. 12 Hundertstel Sekunden betrug sein Vorsprung vor dem Zweiten, Jan Wernke auf Queen Mary (Contendro x Caretino). Dann wurde die Distanz größer, eine Sekunde bis zum Dritten, Werner Muff auf Jolie v. Mollenhof (Nabab de Reve x Couleur Rubin).

Das komplette Ergebnis hier