Erfolgsserie für Johanna Beckmann, Max Haunhorst, Cedric Wolf in Belgien
Zweimal Sieger in Lichtenvoorde: Max Haunhorst und Crueger Foto: Jumping de Achterhoek

Erfolgsserie für Johanna Beckmann, Max Haunhorst, Cedric Wolf in Belgien

eingetragen in: Allgemein | 0

Am Samstagabend gab es wirklich Grund zum Feiern für das deutsche Team beim Nachwuchs-Turnier im belgischen Lichtenvoorde. Zumindest für die U25-Cracks, denn für die war das Turnier beendet. Die Jüngeren mussten zu ihren Finalprüfungen am Sonntag noch einmal antreten.

Im Eröffnungsspringen am Donnerstag hatte es schon gut begonnen: Cedric Wolf sprang zum Auftakt der Big Tour mit DSP Chicitito (Crossfire x Balou du Rouet) auf Platz zwei, Max Haunhorst wurde Elfter mit Risohorse Carex (Cassito x Quintero) – und dazwischen platzierte sich noch Victoria Lauff als Neunte mit Embassy M (Warrant x Lord Z).

Am Freitag stand dann Max Haunhorst mit Crueger (Converter x Kolibri) zum ersten Mal ganz vorne bei der Siegerehrung, Beeke Carstensen wurde Vierte mit Clou (Comte x Recaro), Cedric Wolf platzierte sich mit DSP Chicitito auf Rang neun und mit Louisville (Lord Pezi x Grannus) auf Rang zwölf – und dazwischen, auf Platz zehn, landete Victoria Lauff mit Emabassy M.

Die „Krönung“ folgte am Samstag. Wieder siegte Max Haunhorst mit dem zwölfjährigen Oldenburger Wallach Crueger, wieder platzierte sich Cedric Wolf zweimal – mit Chicitito als Dritter und mit Louisville als Vierter – und diesmal runde Henry Delfs die Siegerehrung ab, als Zwölfter mit D Consuela (Contact Me x Lord).

Bei den Jüngeren überstrahlte Johanna Beckmann alles. Mit Cheenook (Carell x Cornet Obolensky) holte sie sich am Eröffnungstag im Zwei-Phasen-Springen der Junioren-Tour mit acht Hundertstel Sekunden Vorsprung den Sieg. Hier sorgte Cheyenne Hopkins mit Connor (Carrico x Curacao) als Elfte für die zweite deutsche Platzierung. Am Samstag kam Johanna Beckmann mit Cindy (Crawford x Landos) als einzige deutsche Teilnehmerin ins Feld der sieben Stechteilnehmer – und holte sich den Sieg. Mit Cheenook war sie im Umlauf zwar deutlich schneller gewesen, aber ein Netzroller verhinderte den Einzug ins Stechen.

Das komplette Ergebnis vom Samstag hier

Das komplette Ergebnis vom Sonntag hier