Salzburg: Österreichischer Auftaktsieg von Stefan Eder
Österreichischer Sieg von Stefan Eder. Foto: Daniel Kaiser Amadeus Horse Indoors

Salzburg: Österreichischer Auftaktsieg von Stefan Eder

eingetragen in: Allgemein | 0

Rekordverdächtige 91 Teilnehmer hatten sich in die Startliste der Alpenspan Big Tour eingetragen, um ihre Pferde auf die beeindruckende Atmosphäre der Salzburgarena einzustimmen. Die 1,45 m hohe Springprüfung bildete den Auftakt zur CSI4* Stern Tour der Amadeus Horse Indoors 2019, die aus insgesamt sieben mit 210.000 Euro dotierten Prüfungen besteht. Highlight ist der mit 95.000 Euro dotierte Travel Charme Grand Prix am Sonntag für die besten 40 Reiter des Turnieres.

25 Paare absolvierten die 14 Sprünge ohne Fehler. Die schnellste, Nullrunde zeigten Fixkraft-Teamreiter Stefan Eder und sein Top-Pferd Cobra. Mit der 10-jährigen Chap-Tochter kam der Oberösterreicher in unschlagbaren 60,50 Sekunden ins Ziel und sorgte so für die österreichische Hymne zum 4-Stern-Auftakt in der Salzburgarena.

Auf Platz 2 standen Emma Stoker und Japatero Vdm für Großbritannien (0/63,59). Dritte wurden in fehlerfreien 63,77 Sekunden Natale Chiaudani und die 9-jährige Belly Dancer RS. David Will und der achtjährige Darius de Kezeg Z (v. Darco) konnten sich auf Platz fünf behaupten. Felix Haßmann und die Oldenburger Stute Carla (v. Califax) sprangen auf Platz sieben.

21 ALPENSPAN BIG TOUR OPENING
präsentiert von der Johann Pabst Holzindustrie GmbH
Int. Springprüfung nach Fehlern und Zeit (1.45 m)
1. Cobra – Stefan Eder (AUT/OÖ) 0 Strafpunkte 60.50 sec
2. Japatero Vdm – Emma Stoker (GBR) 0 Strafpunkte 63.59 sec
3. Belly Dancer RS – Natale Chiaudani (ITA) 0 Strafpunkte 63.77 sec
4. Vaniglia Delle Roane – Fabio Brotto (ITA) 0 Strafpunkte 64.02 sec
5. Darius de Kezeg Z – David Will (GER) 0 Strafpunkte 64.07 sec
6. Askaban – Dieter Köfler (AUT/K) 0 Strafpunkte 64.93 sec
7. Carla – Felix Haßmann (GER) 0 Strafpunkte 64.97 sec
8. Charielle – Alexandra Thornton (GBR) 0 Strafpunkte 66.15 sec
9. Cliffton Belesbat – Marc Dilasser (FRA) 0 Strafpunkte 66.42 se
10. Cromwell – Richard Gardner (NZL) 0 Strafpunkte 67.67 sec
11. Coleur Blue – Matthias Raisch (AUT/OÖ) 0 Strafpunkte 68.43 sec
12. Mister Z – Christian Juza (AUT/S) 0 Strafpunkte 68.83 sec
13. Game DK Z – Bianca Babanitz (AUT/B) 0 Strafpunkte 69.51 sec
14. Elektric Blue P – Max Kühner (AUT/T) 0 Strafpunkte 70.10 sec
15. Rmf Chacco Top – William Whitaker (GBR) 0 Strafpunkte 70.15 sec
16. Prinz – Hans-Dieter Dreher (GER) 0 Strafpunkte 70.72 sec