Max Kühner winkt dicke Rolex-Prämie in Spruce Meadows
Sieger auf der letzten Etappe des Rolex Grand Slam: Max Kühner Foto: The-Dutch-Masters-Remco-Veurink

Max Kühner winkt dicke Rolex-Prämie in Spruce Meadows

eingetragen in: Allgemein | 0

Das CSIO 5* Spruce Meadows ‚Masters‘ meldet sich vom 8. bis zum 12. September 2021 als Schauplatz des zweiten Major des Jahres im Rolex Grand Slam of Show Jumping zurück: dem CP ‚International‘, presented by Rolex, das am letzten Tag des Turniers in der imposanten International Arena stattfinden wird.

Nach seinem Sieg im Rolex Grand Prix beim The Dutch Masters in ’s-Hertogenbosch im April – der ihn zum Anwärter auf den Rolex Grand Slam of Show Jumping gemacht hat – hat der Österreicher Max Kühner seine Teilnahme bestätigt. Neben ihm treten weitere Spitzenreiter an, darunter sechs aus der aktuellen Top 20 der Springreiter-Weltrangliste sowie fünf Rolex-Markenbotschafter. Wie jedes Mal verspricht das fünftägige Event ein wirklich internationales Spektakel zu werden. Insgesamt begrüßt der Gastgeber 15 Nationen sowie stolze 42 Athleten aus dem eigenen Land.

Das System des Rolex Grand Slam ist simpel: Wer drei Turniere hintereinander gewinnt, erhält 1 Million Euro zusätzlich zum Preisgeld. Knüpft der Reiter dann an seine Erfolgsgeschichte an, indem er auch ein viertes Major gewinnt, erhält er zusätzlich einen weiteren Bonus von 1 Million Euro. Auch wer zwei von vier Turnieren gewinnt, erhält einen Bonus. Werden die Turniere hintereinander gewonnen, beträgt der Bonus 500.000 Euro. Ist der Athlet nach dem „Two out of four-Modus“ erfolgreich, aber eben nicht bei zwei aufeinanderfolgenden Turnieren, beträgt der Bonus 250.000 Euro. Es zählt stets der Reiter, der Gewinn des Bonus ist also auch auf unterschiedlichen Pferden möglich. Dieses System hat keinen Endpunkt, ist also losgelöst vom Kalenderjahr. Eine unendliche Geschichte.

Der Rolex Grand Slam of Show Jumping – ein Blick auf die Reiter

Die aktuelle Nummer drei der Weltrangliste, Martin Fuchs, reist voller Zuversicht nach Calgary, nachdem die Schweiz am vergangenen Wochenende bei der Europameisterschaft als Sieger im Teamspringen hervorgegangen ist. Fuchs hat dazu maßgeblich beigetragen und darüber hinaus mit seinem Wallach Leone Jei im Einzel auch noch die Silbermedaille gewonnen. Nach Spruce Meadwos wird der 29-Jährige von seinem talentierten 10 Jahre alten Wallach, Conner Jei, begleitet.

Der britische Reiter Scott Brash ist ebenfalls wieder in Spruce Meadows mit dabei. 2015 wurde er hier mit seinem legendären Wallach, Hello Sanctos, zum allerersten Champion des Rolex Grand Slam of Show Jumping gekürt. Die aktuelle Nummer vier der Weltrangliste reist mit Hello Vincent nach Calgary, der beim Rolex Grand Prix in Knokke Hippique im Juni einen sehr soliden vierten Platz belegt hat.

Fuchs’ Landsmann und die derzeitige Nummer 10 der Weltrangliste, Steve Guerdat, durfte am vergangenen Wochenende ebenfalls den EM-Titel in der Teamwertung zu seiner beeindruckenden Erfolgsliste hinzufügen. Der dreimalige World-Cup-Champion (2015, 2016, 2019) wird mit seinem verlässlichen 12-jährigen Wallach, Venard De Cerisy, in Spruce Meadows an den Start gehen, auf dem er dieses Jahr bei den Olympischen Spielen in Tokio Platz fünf in der Teamwertung belegte.

Der Silbermedaillengewinner in der Teamwertung bei den Olympischen Spielen in Rio 2016, Kent Farrington, führt die Riege der US-amerikanischen Teilnehmer an. Er reist mit gleich sieben Pferden nach Spruce Meadows, was wohl keinen Zweifel an seinen Siegesabsichten lassen dürfte. Der aktuelle Weltranglisten-13 wird mit seiner 15-jährigen Stute, Gazelle, seinem 14-jährigen Wallach, Creedance, sowie seiner vielversprechenden Neunjährigen, Orafina, antreten.

Rolex-Markenbotschafter und Heimfavorit Eric Lamaze gehört zum Kader der 42 Athleten, die für Kanada die Fahne schwenken. Derzeit belegt Lamaze Platz 120 der Weltrangliste und wird neben seiner 18-jährigen Stute, Fine Lady 5, die ihm 2016 in Rio zur olympischen Bronzemedialle im Einzel verhalf, auch mit seinem 12-jährigen Hengst, Dieu Merci van T % L, sowie dem 13-jährigen Kino antreten.

Zu den weiteren erfolgreichen kanadischen Reitern und Reiterinnen, die auf der Teilnehmerliste stehen, gehören Tiffany Foster, Kara Chad, Mario Deslauriers sowie Erynn Ballard.

Der Anwärter auf den Rolex Grand Slam of Show Jumping, Max Kühner, ist der einzige österreichische Teilnehmer. Kühner bringt Eic Coriolis des Isles mit nach Spruce Meadows. Mit dem neunjährigen französischen Hengst wird er am CP ‚International‘, presented by Rolex, teilnehmen, der nächsten Etappe seiner Rolex-Grand-Slam-Reise.

Die Gewinnerin des CP 2019 ‚International‘, presented by Rolex, Beezie Madden, gehört dem US-Kader an und reist mit ihrem 15-jährigen Hengst, Breitling LS, aus der La Silla-Zucht zum Turnier. Maddens Landsmann, der viermalige olympische Mannschaftsmedaillengewinner McLain Ward, reist mit seiner Silbermedaille von den Spielen 2020 in Tokio im Gepäck nach Calgary und hofft auf einen weiteren Erfolg in Spruce Meadows mit Kasper van het Hellehof und HH Azur.

Kein Neuling in Spruce Meadows ist nach ihrer Teilnahme am ‚Masters‘ 2019 die 23-jährige Nachwuchsreiterin aus Belgien, Zoé Conter. Sie wird mit ihrem 12-jährigen Hengst, Davidoff De Lassus, und ihrer 12-jährigen Stute, Dolitaire Chavannaise, in den 5*-Prüfungen antreten.