Auf der Zielgraden: Bertram Allen überholt Daniel Deusser in Stockholm
Daniel Deusser und Jasmien vd Bisschop werden Zweite in Stockholm. Foto: LGCT

Auf der Zielgraden: Bertram Allen überholt Daniel Deusser in Stockholm

eingetragen in: Allgemein | 0
Es war eine extrem effizient gerittene Runde mit genialem U-Turn: Daniel Deusser und Jasmien vd Bisschop (v. Larino) hielten sich im Stechen um den AGRIA Preis bei der Longines Global Champions Tour in Stockholm nicht lange im Parcours auf. Nach nur 35.96 Sekunden war das Paar, dass in Hamburg 2019 schon zusammen den Grand Prix gewann und auch vor drei Wochen ein Springen an der Elbe für sich entscheiden konnte, im Ziel, übermütige Bocksprünge der Schimmelstute inklusive. Und eigentlich ging es kaum schneller. Dachte man zumindest.

Neun Paare hatten den 1,55m Parcours des Hauptspringens am Sonntag im Umlauf fehlerfrei überwunden und waren ins Stechen eingezogen. Darunter auch Marcus Ehning und Priam du Roset (v. Plot Blue). Doch wie so oft, startete der Schlußreiter, in diesem Fall Bertram Allen mit Pacino Amiro (v. Pacino), in den Kick-Down-Modus, machte einen Galoppsprung weniger und flog nach nur 35.92 Sekunden über die Ziellinie. Möglich, dass die übermütigen Bocksprünge von Jasmien ihren Reiter am Ende den Sieg gekostet haben – aber, was raus muss, muss eben raus. Daniel Deusser wird es verschmerzen und sich über Platz zwei und eine tolle Leistung der 13jährigen Stute freuen. Den dritten Platz holten sich Peder Fredricson und Catch me not S (v. Cardento).

Marcus Ehning und Piram du Roset sprangen nach einem Abwurf im Stechen auf Platz acht. Auch Laura Klaphake und Davenport VDL (v. Diamant de Semilly) waren nach einem Stangenkontakt im Umlauf auf Platz zwölf noch im Geld.

Das ganze Ergebnis: HIER